Bauphase der Kulturwerkstatt-Wendener-Land startet

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe “Kulturwerkstatt Wendender Land” der Zukunfts-Werkstatt-Ottfingen (ZWO) können endlich stolz den offiziellen Start ihres Projekt vermelden.

In der akribischen und strukturierten Vorbereitung liegt der Erfolg des Konzepts, welches jetzt in die Umsetzungsphase eintritt. Bis dahin war es ein jahrelanger Weg, der aber dazu führte, dass sich Schritt für Schritt das heutige Konzept entwickelte und verdichtete.

Die Visualisierung des Konzepts der Kulturwerkstatt zeigt anschaulich, wie alle Nutzungsarten ineinandergreifen und so ein Gesamtbild eines Veranstaltungsformats entstehen lassen. Damit schließt sich ein Vakuum, dass bisher für einen Rahmen von Kleinveranstaltungen zwischen 10 und 70 Personen in der Region Wendener Land bestand.

Die Hauptmerkmale des Konzepts bestehen aus Kleinkunstbühne, Projektkino, Tagen und Konferenzen, Projektkaffee, Dorfarchiv und Kochen & Backen. Neben diesen tragenden Veranstaltungsarten ist der Werkstattcharakter aber ein entscheidender Wesensbestandteil des Konzepts. Das erlaubt uns, immer flexibel auf neue und spannende Ideen und Anregungen einzugehen und so ein lebendiges und nachhaltiges Kulturleben im Veranstaltungsformat für jeweils bis zu 70 Personen anzubieten.

Um allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Wendschen und darüber hinaus ein klares Bild der Kulturwerkstatt-Wendener-Land zu geben, werden wir in regelmäßigen Abständen detailliert über die jeweiligen Nutzungsarten berichten. Dazu können Sie uns über die …. Kanäle folgen.

Neben der großen Freude, dass es jetzt endlich in die Umsetzung geht, sind aber noch einige dicke Bretter zu bohren. Seit der Angebotsphase für die Umsetzung der Baumaßnahmen und der Ausstattung im Mai 2021, bis zur Genehmigung der Leader-Förderung im Dezember, haben nennenswerte Preissteigerungen in allen Gewerken stattgefunden. Die Arbeitsgruppe Kulturwerkstatt der ZWO verfolgt das ehrgeizige Ziel, die Preissteigerungen durch Eigenleistung zu neutralisieren. Dazu ruft die Arbeitsgruppe alle Mitbürgerinnen und Mitbürger dazu auf, sich an den Arbeitseinsätzen zu beteiligen. Die gute Resonanz auf die Arbeiten bei den Umbaumaßnahmen des Dorfladens stimmen die Organisatoren optimistisch, dass sich bei diesem wichtigen Projekt wieder viele Freiwillige finden werden, die mit Ihren Fähigkeiten das Leuchtturmprojekt Kulturwerkstatt-Wendener-Land unterstützen.

Der Name Kulturwerkstatt-Wendener-Land ist dabei Programm. Das gesamte Projekt zielt darauf ab, das erwähne Vakuum für Kleinveranstaltungen in der Gemeinde Wenden zu schließen. Alle Interessierten aus allen Ortschaften der Gemeinde und darüber hinaus sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen. Alle Arbeitsgruppen stehen allen Interessierten offen.

In der weiteren Folge werden wir jetzt regelmäßig über Arbeitseinsätze, Aktionen und Arbeitsgruppen berichten. Macht mit, und helft mit, dass aus einem Konzept ein aktives und lebendiges Stück Kulturleben im Wendschen wird.

Schreibe einen Kommentar